Beiträge von Fastlife

    Fraktions Regelwerk


    Inhaltsverzeichnis:


    §1. Fraktionen (Bad Fraktionen)


    §2. Neutrale Fraktionen


    §3. LSPD und LSSD (Zusammen SAPD), sowie FIB


    §4. U.S Army und LSMD


    §5. Allgemeine Fraktion Regelungen


    §6. Korruption


    §7. Kriminelle Interaktionen von Bad Fraktionen und inoffiziellen Gruppierungen


    §8. Interaktionen von Staatsbehörden



    §1. Fraktionen (Bad Fraktionen)



    1.1 Quantität


    Die maximale Anzahl von Spielern in einer Bad Fraktion beträgt: 35

    Maximale Anzahl von Spielern bei aktiven Situationen (Staatsbank, Baseraid, Kolonne fahren etc.): 25


    1.2 Hauptquartier Bad Fraktionen


    Betreten von Fraktionsgrundstücken:

    Personen, welche unangemeldet oder grundlos das Grundstück eines Kartells, einer Mafia, eines Clubs oder einer Gang betreten dürfen ohne Schusscall und ohne Reaktionszeit beschossen werden.


    1.3 Probezeit


    Der Aufbauschutz von drei Tagen ist Teil der Probezeit und setzt voraus das in dieser Zeit keine Schussgefechte gegen andere Parteien oder Spieler geführt werden. Das Angreifen oder Provozieren einer Bad Fraktion mit einem Aufbauschutz ist verboten. Der Aufbauschutz kann niemals vorher aufgehoben werden.


    1.4 Blood In


    Jede Bad Fraktion muss ihre Spieler durch einen Blood In in die Fraktion aufnehmen. Dies setzt ein angemessenes RP Ritual der jeweiligen Gang, Mafia, des Clubs oder des Kartells voraus.


    1.5 Blood Outs


    Soft Blood Out:

    Ein Spieler wird aus einer Bad Fraktion entfernt und kann sich sein eigenes Leben für eine Summe von minimal 2.000.000 bis zu 10.000.000 freikaufen.



    Hard Blood Out:

    Spieler, die einen Hard Blood Out erhalten, müssen sämtliche RP-Stränge seit dem Blood In vergessen.

    Die Erinnerung kann und darf unter keinen Umständen durch Nacherzählungen etc. wiederhergestellt werden.


    Jede Bad Fraktion muss ihr RP an ihre Form der Fraktion anpassen. Es gelten folgende Sonderregelungen:


    Straßengangs:

    Straßengangs sind die einzige Fraktion, die eine andere Straßengang oder Rockerclub provozieren dürfen durch zum Beispiel Drive By’s in deren Hoods. Auch das Zerstören von Autos in anderen Hoods ist erlaubt.


    Mafias: Spieler in einer Mafia spielen kaltblütige Menschen, die ihr Leben einer kriminellen Untergrundorganisation gewidmet haben und nur die eigene Familie und deren Wohl im Sinn haben.

    Das RP einer Mafia muss immer dem Lebensstil entsprechen. Rocker: Spieler, die in einem Rockerclub sind spielen harte, abtrünnige Männer oder Frauen die eine Vorliebe zu alten Fahrzeugen oder schönen Bikes haben.


    Kartelle: Spieler die in einem Kartell sind, spielen gepflegte Menschen die sehr viele Manieren haben und nur den wirtschaftlichen Erfolg und den höchsten Gewinn im kriminellen Wesen im Sinn haben.


    Kartelle dürfen das SG nicht stürmen.

    Kartelle dürfen keine Staatlichen Gebäude angreifen.

    Kartelle dürfen nicht vorsätzlich Staatsfraktionen angreifen.

    1.6 Base Raid


    Eine offizielle Fraktion darf nur einmal pro Tag einen Base Raid vollziehen (mit RP Hintergrund).

    Inoffizielle Fraktionen dürfen keine offiziellen Fraktionen raiden.


    1.7 Interieur


    Das vercampen in Interieuren zum eigenen Spielvorteil ist verboten.

    Beispiel: Die Fraktion wird angegriffen und flüchtet in das Interieur/Keller/Teleport und hat nur einen Flur zum Verteidigen. Dies wäre ein enormer Spielvorteil - bedeutet es ist zu unterlassen.

    Dies gilt für alle Situationen. Es ist zu unterlassen, sich in jeglichen Einrichtungen zu vercampen, wenn es nur den Zweck dient, den Spielvorteil auszunutzen.


    §2. Neutrale Fraktionen (Fahrschule und Werkstätten)


    2.1 Allgemein


    Neutrale Fraktionen sind: Fahrschule, Mechaniker

    Die maximale Anzahl von Mechanikern in einem Unternehmen beträgt: 55

    Alle neutralen Fraktionen haben keine maximale Anzahl von Spielern die an einer aktiven sowohl als auch passiven RP Situation teilnehmen dürfen.


    2.2 Unantastbarkeit


    Sämtliche Spieler einer neutralen Fraktion sind, wenn sie IM DIENST sind, unantastbar und dürfen nicht angegriffen oder verletzt werden. Sofern ein Spieler einer neutralen Fraktion eine Behandlung verweigert oder eine Aggression gegenüber einem anderen Spieler aufweist, ist die Unantastbarkeit des neutralen Spielers in diesem Moment aufgehoben. Spieler einer neutralen Fraktion müssen sich aus Schussgefechten raushalten und dürfen zu keinem Zeitpunkt in ein Schussgefecht eingreifen da sie sich nicht wehren können.


    2.3 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen auch Situationen, bei welchen ein Spieler einer neutralen Fraktion einem anderen Spieler eine Behandlung oder das Tuning verweigert da er einen persönlichen Disput mit dieser Person hat. Sofern Straftaten im Spiel sind ist diese Sonderregelung außer Kraft gesetzt.


    §3. SAPD und FIB


    3.1 Quantität


    SAPD: Die maximale Anzahl von Spielern im SAPD beträgt: 150

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer aktiven RP Situation mit anderen Spielern teilnehmen dürfen, beträgt: 50

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer passiven RP Situation teilnehmen dürfen, beträgt: 150

    FIB: Die maximale Anzahl von Spielern im FIB beträgt: 40
    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer aktiven RP-Situation mit anderen Spielern teilnehmen dürfen, beträgt: 40
    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer passiven RP-Situation teilnehmen dürfen, beträgt: 40

    Zu passiven RP-Situationen zählen Base Raids oder Stürmungen des SG die gegen die eigene Fraktion gehen.


    3.2.1 Hauptquartiers des SAPD


    Das Vinewood PD ist in einem Radius von 20 Metern eine Safezone. Sämtliche Illegale Interaktionen sind gemäß dem Regelwerk §4 Safezonen verboten. Es gelten hier ausschließlich die Safezone Regelungen.


    3.2.2 Hauptquartiers des FIB


    Das FIB HQ ist eine Sperrzone. Es gelten hier ausschließlich die Sperrzonen Regelungen.


    3.3 Unantastbarkeit


    Sämtliche FIB / SAPD Spieler dürfen zu keinem Zeitpunkt angegriffen oder verletzt werden. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen das FIB / SAPD den Angriff startet oder wenn es der RP Strang zwingend als letztes Mittel erfordert.

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen oder einem Frakwarn.


    3.4 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen keine Situationen in denen ein Spieler einen Bad Cop spielt oder allgemein einen respektlosen Charakter. Diese Regelung greift immer nur dann in einer Situation, wenn ein Spieler des FIB / SAPD sein Amt ausnutzt, um einen anderen Spieler absichtlich zu provozieren damit dieser eine Aggression gegenüber dem FIB / SAPD tätigt.



    §4. U.S Army und LSMD


    4.1 Quantität


    Die maximale Anzahl von Spielern der U.S Army beträgt: 120

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer aktiven RP Situation mit anderen Spielern teilnehmen dürfen, beträgt: 50

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer passiven RP Situation teilnehmen dürfen, beträgt: 50


    4.2 Hauptquartiers der U.S Army


    Das gesamte Gelände des Fort Zancudo U.S Army HQ ist eine militärische Sperrzone.

    Sämtliche Illegale Interaktionen sind gemäß dem Regelwerk §4 Sperrzonen verboten. Es gelten hier ausschließlich die Sperrzonen Regelungen.


    4.3 Unantastbarkeit


    Sämtliche U.S Army und LSMD Spieler dürfen zu keinem Zeitpunkt angegriffen oder verletzt werden. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen die U.S Army oder das LSMD den Angriff startet oder wenn der RP Strang, es zwingend als letztes Mittel erfordert. Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen oder einem Frakwarn.


    4.4 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen keine Situationen, in denen ein Spieler einen Bad Cop spielt oder allgemein einen respektlosen Charakter. Diese Regelung greift immer nur dann in einer Situation, wenn ein Spieler der U.S Army oder des LSMD’s sein Amt ausnutzt, um einen anderen Spieler absichtlich zu provozieren damit dieser eine Aggression gegenüber der U.S Army oder dem LSMD tätigt.



    §5. Allgemeine Fraktion Regelungen



    5.1 Drittpartei unter Bad Fraktionen


    Bad Fraktionen ist es untersagt Bündnisse mit anderen Bad Fraktionen einzugehen. Hierzu zählen sämtliche Zusammenschlüsse, die andere Fraktionen betreffen (z.B. Kämpfe um Routen oder Territorien).

    Bündnisse müssen immer im Vorfeld vom Fraktionsmanagement genehmigt werden.


    5.2 Drittpartei von Staatsbehörden


    Sämtliche staatliche Behörden dürfen an jeder Situation zusammen agieren sofern es ihnen die Gesetze ermöglichen.Sämtliche staatliche Behörden dürfen sich in ein laufendes Schussgefecht zwischen zwei Parteien einmischen, um den Staat und seine Bürger zu schützen.


    5.3 Schutzgeld


    Schutzgeld darf nur von Werkstätten erpresst werden. Die Erpressung von Schutzgeld erfolgt nur durch Rocker. Rocker dürfen durch ihre Verbündeten dazu aufgefordert werden zu erpressen. Schutzgeld darf nur wöchentlich abgeholt werden. Maximales Schutzgeld pro Woche: 5.000.000. Bei Missachtung der Forderung dürfen nach dem zweiten Mal auch 10.000.000 für 2 Wochen verlangt werden.



    5.4 Inoffizielle Gruppierungen


    Spieler, die in keiner Bad Fraktion sind oder einer Staatsfraktion angehören dürfen nur zusammen agieren, wenn sie nicht mehr als 10 Spieler sind.

    Als Inoffizielle Gruppierung (Fraktion) gilt man, wenn die Gruppe aus mindestens 3 Mann besteht.

    (Eine Erkenntlichkeit der Gruppierung über dieselbe Kleidung/Farbe ist hierbei unabdingbare Voraussetzung.)

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall zu einem Ban von 3 Tagen.


    5.5 Steuern


    Von Staatsfraktionen werden wöchentlich - jeden Sonntag 12 Uhr -Steuern eingezogen.

    Den Fraktionsleadern ist es untersagt mehr Geld auszuzahlen, wie es mit der Frakverwaltung ausgemacht wurde (z.B. Mitarbeitergehalt etc.).
    Sollte ein Verstoß gegen diese Regel vorliegen, so muss mit einem Frakleaderwechsel gerechnet werden.


    5.6 Fraktionswaffen


    Das Verkaufen und weitergeben von Waffen und Items die man aus dem Fraktionslager holen kann, ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Ban von 3 Tagen. Das einlagern von Fraktions Waffen und Items in großen Mengen ist ebenfalls verboten!

    §6. Korruption


    6.1 Definition der regelwidrigen Korruption


    Korruption ist immer nur dann, wenn ein Spieler einer neutralen Fraktion oder einer Staatsfraktion folgendes tun:

    Weitergabe von Dienstwaffen an andere Personen.

    Weitergabe von Dienstausrüstung an andere Personen (Westen / Medikits / Medikamente in großen Mengen).

    Weitergabe von Dienstfahrzeugen an andere Personen.

    Beschaffung eines Vorteils für eine weitere Person wofür man im Gegenzug eine Gegenleistung von dieser bekommt.

    Alle anderen Vergehen, die hier nicht beschrieben sind, SIND KEINE KORRUPTION! Sie sind im Gesetz definiert und werden nur IC bestraft sofern Sie bestraft werden können.

    Das Lagern von Dienstwaffen oder Waffen in privaten Autos oder Dienstfahrzeugen ist keine Korruption ist aber trotzdem verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen.


    6.2 Korruption von SAPD Beamten, Medics, Werkstatt Mitarbeitern oder Fahrschul Mitarbeitern.


    Spieler die zu den im Paragraphen aufgelisteten Behörden gehören, werden für Korruption an sich nicht gebannt. Nur Spieler die in unrealistischen Maßen korrupt waren, werden für mindestens 14 tage gebannt. Spieler die Korrupt sind werden an die jeweilige Leitung gemeldet durch den Support und müssen sofort entlassen werden. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.3 Korruption von Leitungsebenen


    Spieler, die in einer Leitungsebene einer Behörde oder einer neutralen Fraktion sind dürfen nicht korrupt sein und werden in jedem Fall für Korruption mindestens 14 Tage gebannt. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.4 Korruption U.S Army


    Spieler die ein Teil der U.S Army sind dürfen nicht korrupt sein und werden in jedem Fall für mindestens 14 Tage gebannt. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.5 Erlaubte Korruption im RP


    Korruption im RP ist solange erlaubt sofern es sich nicht um die Weitergabe von Waffen oder Dienstausrüstung handelt und die Korruption nicht unrealistisch ist. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    §7. Kriminelle Interaktionen von Bad Fraktionen



    7.1 Stürmungen von Staatsgebäuden


    Das grundlose Stürmen eines Staatsgebäudes ist verboten. Hierzu zählen auch Racheaktionen oder Angriffe auf die Behörden, um diese dadurch für einen zukünftigen Raub oder Angriff zu schwächen. Legitimiert für eine Stürmung sind nur die folgenden Gründe:

    -Im Gebäude sind Personen der eigenen oder verbündeten Partei, die befreit werden müssen.

    -Im Gebäude sind Personen, die von der jeweiligen Partei gesucht werden um einen Konflikt zu klären oder zu beseitigen.

    -Im Gebäude sind Gegenstände, Waffen oder Fahrzeuge, die der jeweiligen Partei gehörten und die zurückgeholt werden müssen.

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall zu einem 3-tägigen Ban.



    7.2 Überfälle auf Zivilisten oder andere Bad Fraktionen


    Grundlose Überfälle ohne einen RP Strang auf Zivilisten oder andere Bad Fraktionen sind verboten. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen ein Zivilist oder eine Bad Fraktion das Territorium einer anderen Bad Fraktion betritt.


    7.3 Überfälle auf Staatsfraktionen


    Grundlose Überfälle auf Staatsfraktionen sind nicht erlaubt. Überfälle auf Staatsfraktionen, um sich zu bereichern sind verboten. Staatsfraktionen dürfen erst überfallen werden, wenn Sie sich absichtlich in das Territorium einer Gang oder eines Rockerclubs begeben. Mafias und Kartelle dürfen keine Überfälle auf Staatsfraktionen tätigen.


    7.4 Hinrichtungen


    Eine Hinrichtung darf beim Highteam angefragt werden. Eine Hinrichtung setzt die folgenden Punkte voraus:

    Der Spieler und die Gegenpartei haben einen RP Strang der mindestens 21 Tage andauert.

    Der Spieler ist kein Fraktionsleader.

    Der Spieler wurde vorher nicht durch einen Soft Blood Out aus der Bad Fraktion entlassen und man will ihn für seine Taten in der Fraktion bestrafen.

    Eine Hinrichtung wird durch die jeweilige Person etc. unter der Aufsicht von mindestens einem Moderatoren oder höher beaufsichtigt. Die Hinrichtung wird durch die jeweilige Person ausgesprochen und durch seine Komplizen und ihn vollzogen. Der Spieler, der hingerichtet wurde, muss sich danach sofort im Support einfinden um seinen Charakter zu löschen. Verstöße gegen eine dieser Regelungen führen in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen.


    §8. Interaktionen von Staatsbehörden



    8.1 Durchsuchungen von Personen oder Fahrzeugen


    Das grundlose Durchsuchen von Personen oder Fahrzeugen ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Ban von 24 Stunden. Eine Durchsuchung ist nicht grundlos, wenn Sie dem Gesetz IC entspricht.


    8.2 Razzien gegen Bad Fraktionen


    Razzien gegen eine Bad Fraktion dürfen immer nur mit einem ausführlichen RP Hintergrund durchgeführt werden. Eine Razzia bei einer Bad Fraktion darf nur dann durchgeführt werden, wenn die letzte Razzia gegen die Bad Fraktion mindestens 48 Stunden her ist.

    Ingame Regelwerk



    Inhaltsverzeichnis:


    §1. Allgemeine Regeln zum Server


    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerks Lücken


    §3. Roleplay


    §4. Safezonen und Sperrzonen


    §5. Geiselnahmen




    §1. Allgemeine Regeln zum Server


    1.1 Zulassung für den Server


    Jeder Spieler ist dazu berechtigt, ab einem Alter von 16 Jahren, auf dem Server zu spielen, sofern er die Whitelist erfolgreich abgeschlossen hat und das Mikrofon des Spielers keine akuten Störgeräusche wie Hintergrundgeräusche, ein dauerhaftes Rauschen oder eine schlechte Audioqualität vorweist. Das Serverteam behält sich vor, nach einer Absprache mit einem Teamleiter, Manager oder höher vom Hausrecht des Servers Gebrauch zu machen und einen Spieler ohne Angabe von Gründen aus der Community auszuschließen. Eine zu hohe Stimmlage ist ein Grund für eine Ablehnung im Whitelist Verfahren. Mit dem Betreten des Server stimmst du zu, dass deine Stimme auch in Streams etc. zu hören sein darf. Sowie auch in Videos verwendet werden darf.


    1.2 Regelwerk


    Das Serverteam ist dazu berechtigt zu jedem Zeitpunkt Änderungen am Regelwerk vorzunehmen. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, sich über etwaige Regeländerungen eigenständig zu informieren. Die Unwissenheit über eine Regeländerung schützt vor Strafe nicht. Jeder Spieler willigt dem Regelwerk ein, sobald er auf dem Server spielt beziehungsweise dem Discord beitritt. Bei einem Verdacht auf Wissenslücken eines Spielers bezüglich des Regelwerkes behält sich das Serverteam vor unangekündigte Regel Abfragen durchzuführen.


    1.3 Regeln für den Teamspeak


    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Teamspeak einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.


    -OOC Beleidigungen von anderen Spielern sind zu unterlassen.

    -Das Verwenden von Stimmverzerrern ist verboten.

    -Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sich auf dem Teamspeak aufzuhalten sobald er auf dem Server spielt.

    -Das Verwenden von Informationen, die man durch einen Salty-Chat-Fehler erhält ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Ban.


    1.4 Regeln für den Discord


    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Discord einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.


    1. Das Discord Regelwerk im Discord selbst ist immer einzuhalten.
    2. Das Verwenden von Stimmverzerrern im Discord ist verboten.
    3. Das OOC-Beleidigen von Spieler im Discord ist verboten.
    4. Das Taggen von Teamlern oder das private Anschreiben ist verboten.
    5. Accountsharing ist verboten und wird mit einem Communityausschluss bestraft.


    1.5 Support


    Um einen Supportfall einleiten zu können, wird ein Videobeweis, ein Screenshot oder eine Tonaufnahme gefordert.

    Das Beobachten eines Regelverstoßes durch einen Test-Supporter oder höher ist einem eingereichten Beweismittel gleichzustellen.

    Teamler sind IC in ihren Anzügen in jedem Fall zu ignorieren.


    1.6 Schenkungen & Donations


    Allgemeines

    Mit der Schenkung (ggf. auch "Donation" genannt) unterstützt Du (ggf. auch "Donator" genannt) den Server zur Finanzierung der Kosten im laufenden Betrieb. Diese Zahlung soll freiwillig geschehen. Die Donation berechtigt lediglich zur Einlösung und Ausführung der gewünschten Donator Stufe (Silber, Gold, Gold+, Platin, Diamant, Smaragd, Supreme) innerhalb von einer Woche nach der Spende. Die ausgewählte Donatorstufe wird dem beim Zahlungseingang dem eingetragenen Discordnamen zugeordnet.

    Einen Anspruch des Nutzers auf Aufrechterhaltung des Servers in der bei Donation bestehenden Version besteht nicht. Der Betreiber behält sich das Recht vor den Betrieb jederzeit ohne Angabe von Gründen einzustellen. Weitere Ansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen.

    Mit dem Verlassen/Austritt des Servers tritt man von seinen "Belohnungen" ab, da das Verlassen einer Charlöschung gleichgesetzt werden kann von unserer Seite etc.

    Das Weitergeben von Fahrzeugen aus dem VIP-Shop ist untersagt! Fahrzeuge, welche Fehler aufweisen, müssen innerhalb 2 Wochen von dem Importeur gemeldet werden. Ertradete Fahrzeuge sind sind von einem Umtausch abgeschlossen. Eine Umgehung dieser Regel über die Rückgabe an den Erstbesitzer schließt den Umtausch ebenfalls aus.


    Einzigartigkeit

    Sollte die Einzigartigkeit eines überlassenen Fahrzeuges für den Donator zugesichert werden, entfällt diese spätestens wenn das eigene Fahrzeug mit einem anderen Spieler getauscht werden sollte.

    Eine Umgehung dieser Regel über die Rückgabe an den Erstbesitzer schließt die Einzigartigkeit ebenfalls aus.

    Es besteht dann kein Anspruch darauf, eine Einzigartikeit widerherzustellen oder sonstige Kompensation zu erhalten.

    Es ist untersagt Import-Fahrzeuge an andere Spieler zu verschenken/verleihen, infolgedessen hat man keinen Anspruch mehr auf das Fahrzeug etc. Sollte bisher keine Schenkung / Donation (Donatorrangabhängig) für einen Spieler registriert sein, der ein Import-Fahrzeug besitzt, können Fahrzeuge aus der jeweiligen Garage jederzeit und ohne Angabe von Gründen entfernt werden.

    Der Besitz von VIP Fahrzeugen ohne den VIP Zugriff ist verboten und wird mit einem Bann/Warn bestraft.



    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerkslücken


    2.1 Modding und Cheating


    Das Verwenden von Moddingprogrammen oder Cheatingprogrammen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall zu einem permanenten Bann. Der Support behält sich vor bei einem eindeutigen Verdacht eine Person zum Schutz der Community vom Server zu bannen (Sicherheitsbann).


    2.2 Bugusing


    Das Ausnutzen von Spielfehlern und Funktionen, die vom Spiel zwar gestellt werden, jedoch im RP keinen Sinn ergeben, führen in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Bann.


    2.3 Ausnutzen von Lücken im Regelwerk


    Das Ausnutzen von Lücken im Regelwerk ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 30-tägigen Bann.


    2.4 Duping


    Das Duplizieren von Gegenständen oder Fahrzeugen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem Charakter-Clear oder einem permanenten Bann. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, vermutlich gedupte Gegenstände sofort dem Support zu melden und durch diesen vernichten zu lassen. Im Falle dessen erhält der Spieler eine Entschädigung, bei dem der Wert der Sachen erstattet wird und eine Sonderprämie in Höhe von 500.000$. Das Ausnutzen dieser Entschädigung führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.


    2.5 Makros


    Das Verwenden von Makros, um sich oder anderen einen Vorteil zu verschaffen, zum Beispiel in Schussgefechten oder beim Farmen, ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Das Missachten dieser Regel führt mindestens zu einem 30-tägigen Ban.



    §3. Roleplay


    3.1 Fail RP


    Das Durchführen von Interaktionen, die im echten Leben so nicht getätigt werden können oder nicht realistisch sind, sind verboten. Hierzu zählt unter anderem auch:


    • das Verweigern einer Behandlung durch einen Mediziner
    • das Springen von hohen Orten mit einem anschließenden Sturz
    • das Reden mit Leichen
    • Fahren mit normalen Fahrzeugen auf Gelände
    • Springen mit Fahrzeugen von erhöhten Positionen
    • Fahren von Fahrzeugen, welche vorher einen Totalschaden erlitten haben (Motor qualmt oder mindestens 3 Reifen sind kaputt)
    • das OOC-Reden im Roleplay
    • das "Carryen" - also Tragen - von anderen Personen obwohl man bewusstlos ist, per Hotkey oder Command.


    3.2 Random Deathmatch (RDM)


    Das grundlose Töten von Spielern ist verboten. Das Töten von Spielern ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet einen Schusscall abzugeben und dadurch dem anderen Spieler zu sagen, dass er auf ihn schießen wird, sofern er auf ihn schießen möchte.


    Sollte ein Schusscall offen sein, dürfen nur die beteiligten Personen dieser Situation beschossen werden.

    Ein Schusscall gegenüber einer Staatsfraktion führt dazu, dass alle anderen Staatsfraktionen, außer den Medics, auf die beteiligten Personen schießen dürfen.

    Ein Schusscall läuft erst ab, wenn beide Parteien seit mehr als 10 Minuten miteinander interagiert haben, bzw der letzte Sichtkontakt längerals 10 Minuten her ist.

    Als beteiligte Personen werden Spieler bezeichnet, die eindeutig die Merkmale der beteiligten Fraktionen tragen, eine Waffe in den Händen tragen oder absichtlich in das Geschehen eingreifen.

    Das Zielen mit einer Waffe auf eine Person auf kurze Distanz ist einem Schusscall gleichzustellen.

    Die Reaktionszeit bei einem Schusscall muss immer mindestens 3 Sekunden beinhalten.

    Der Beschuss auf andere Spieler darf nur fortgesetzt werden, sofern diese an der Ausgangssituation beteiligt waren.

    Der Beschuss auf Personen, welche aus dem Krankenhaus kommen nach einer Bewusstlosigkeit (Ausbluten) ist verboten.

    Der Beschuss auf Reifen muss angekündigt werden.

    Das Tasern oder die Androhung von diesem stellt KEINEN Schusscall dar.

    Das Tasern eines Gegners, wenn dieser eine Waffe in den Händen hält in einem laufenden Schussgefecht, ist verboten.


    3.3. Vehicle Deathmatch (VDM)


    Das grundlose Überfahren von Spielern ist verboten. Hierzu zählt auch das grundlose Rammen von Fahrzeugen anderer Spieler. Das Überfahren von Spielern ist nur dann gestattet, wenn der Spieler im direkten Fluchtweg des Fahrzeugs steht.


    3.4 Meta-Gaming


    Das Verwenden von OOC-Informationen im Roleplay ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Stream-snipen fällt ebenfalls unter die Kategorie Meta-Gaming und führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.


    3.5 Combat-logging & RP-Flucht Combat-Logging


    Das Disconnecten in einer aktiven RP-Situation oder einem Schussgefecht ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Disconnecten während man bewusstlos am Boden liegt ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das absichtliche Ausbluten in einer RP-Situation ist verboten und stellt eine RP-Flucht dar.

    Ausnahme: die Situation ist vorbei und es ist offensichtlich kein Medic anwesend oder auf dem Weg.


    3.6 Power-RP


    Das Aufzwingen eines RP-Stranges gegenüber eines Dritten, ohne diesem dabei einen Ausweg in der RP-Situation zu lassen, ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 1-tägigen Bann. Hierzu zählen keine Haftstrafen oder Hinrichtungen, welche den eigenen Taten verschuldet sind.


    3.7 Scripted-RP


    Das OOC-Planen und Besprechen von RP-Situationen, um diese dann auf dem Server auszuspielen ist verboten und zählt als Scripted-RP.


    3.8 Fantasy-RP


    Das Erfinden von Personen, Gegenständen oder magischen Ereignissen ist auf dem Server verboten und zählt zu Fantasy-RP. Dies setzt voraus, dass die erfundenen Dinge in das RP eingebunden werden. Hiervon ausgenommen sind Medikamente oder Hilfsmittel von Medizinern.


    3.9 Value of Life


    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet das eigene Leben zu schützen und den Tod des Charakters zu jedem Zeitpunkt zu fürchten.



    3.10 Besondere Regelungen für das RP


    Sexuelle Belästigung: Die sexuelle Belästigung von anderen Spielern im Roleplay ist untersagt.


    Zinken: Das Sinnlose/Unbegründete Zinken von Spielern zur Bereicherung ist verboten. (Entnahme von Farmstuff)

    Zinken / Scammen bei Fahrzeug- und Flugzeugverkäufen ist generell untersagt und wird mit Bann bestraft!


    Betreten von Gang/Mafien Grundstücken: das grundlose Betreten von Grundstücken von Gangs oder Mafien ist verboten. Personen, welche unangemeldet oder grundlos das Grundstück einer Mafia oder Gang betreten dürfen ohne Schusscall und ohne Reaktionszeit beschossen werden.


    Cop-Baiting: das Baiten von Behörden ist verboten.


    Frak-baiting: Das Baiten von Fraktionen ist in jedem Fall verboten. Das grundlose Betreten

    von Grundstücken von Gangs, Mafien, Clubs oder Kartellen ist verboten und wird ebenso als

    Frak-baiting gewertet.


    RP Flucht in eine Safezone: Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem

    Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu

    einem 3-tägigen Bann.


    Einzelhaft: Spieler dürfen nur in die 2x2 Einzelhaft gebracht werden, sofern es bereits einen Versuch gab diese Person aus dem SG zu befreien oder wenn die Person andere Personen im SG geschlagen/beschossen hat.


    Vergewaltigungen und körperliche Einschränkungen: Das Ausspielen von Vergewaltigungen und körperlichen Einschränkungen ist verboten. Hiervon ausgenommen sind Verletzungen, welche im RP passiert sind. Dies gilt nicht für psychische Verletzungen. Verstöße führen in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.


    DriveBy: das Schießen auf Spieler aus einem Fahrzeug heraus, auf Spieler die sich nicht in einem Fahrzeug befinden ist verboten. Das Schießen aus gepanzerten Fahrzeugen ist verboten.


    Abnehmen von Waffen der Behörden: Das Entwenden von jeglichen Waffen und Dienstausrüstung ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Falle zu einem 3-tägigen Bann inkl. 100% Rückerstattung der Verluste an den Beamten.


    Ausnutzen von technischen Problemen: Das Entwenden von Waffen von Personen die AFK sind oder nicht ansprechbar sind aufgrund technischer Probleme ist verboten. Der Verstoß gegen diese Regel führt in jedem Fall zu einem Bann von 7 Tagen.


    Fahrzeuge von Staatsfraktionen: Der Diebstahl von Fahrzeugen einer Staatsfraktion ist verboten und nur in Ausnahmefällen mit RP Hintergrund erlaubt (bspw. bei Ausbruch aus dem SG maximal bis zur nächsten Garage). Der Diebstahl von Militärfahrzeugen ist in jedem Fall untersagt. Der Verstoß gegen diese Regel führt in jedem Fall zu einem Bann von 3 Tagen.


    AFK Regelung: Unter AFK sein zählt, wenn man länger als 10 Minuten AFK ist. AFK Farmen ist hierbei verboten - Man muss zu jeder Zeit ansprechbar sein! Ein Verstoß gegen diese Regel führt in jedem Fall zu einem 3 Tages Bann und die bisher gesammelte Menge muss entfernt werden.


    Austritt aus dem Server: Mit dem Verlassen des Servers können Teile des Spielstandes an Dritte neu vergeben werden oder gelöscht werden.


    3.11 New Life Regelung (NLR)


    Nachdem ein Spieler bewusstlos geworden ist und ausgeblutet ist, darf er sich an sämtliche Geschehnisse der RP-Situation, die dazu führten, dass er verblutete nicht mehr erinnern. Hierzu zählen auch sämtliche Geschehnisse, die während der Bewusstlosigkeit passieren.


    Wenn der Spieler nach seiner Bewusstlosigkeit ausgeblutet ist, darf er an der RP-Situation nicht mehr teilnehmen und darf sich dem Ort des Geschehens in einem Radius von 300 Metern innerhalb 30 Minuten nicht mehr nähern. Die NLR-Regel gilt nicht, wenn ein Spieler nachdem er bewusstlos wurde, reanimiert wird.


    3.12 Restart-Regelungen


    30 Minuten vor und nach Restart dürfen keine großen RP Situationen mehr gestartet werden (Baseraid, Staatsbank, ATM Raub, Ladenraub, Juwelenraub, Humane Labs, Geiselnahme, Labor und Streetfights).


    3.13 Kleiderregelung


    Wenn man nicht in einer staatlichen Fraktion ist, so darf man sich auch nicht so kleiden. (z.B. Nur ein Cop/FIBler etc., darf auch Cop/FIB etc. Kleidung tragen etc.)


    3.14 Maskierung


    Das erkennen von Personen die eine Vollmaskierung tragen ist verboten.

    (Zu Vollmaskierungen zählen Masken die das Gesicht komplett bedecken, oder ein Bandana in Kombination mit einer Brille und einem Hut)


    3.15 Räube usw


    Als Fraktion oder Zivilist ist es untersagt mehr als 2x pro Serverrestart eine große Aktion zu starten (Humane Labs, Bankräube,Shobraub,Laborraub,Metall/drogenraub etc.)

    §4. Safezonen, Sperrzonen und FFA-Zonen



    §4. Safezonen


    Folgende Safezonen sind auf dem Server immer aktiv:


    Würfelpark (+ Die Straße um den Würfepark) + MeetingPoint

    Würfelpark-Garage (Garage nördlich vom Würfelpark) im Radius von 20 Metern

    Police Department in Vinewood im Radius von 20 Metern

    Krankenhaus (gilt als absolute Safezone) im Radius von 20 Metern

    Sämtliche legale Farmrouten im Radius von 20 Metern

    Sämtliche HQs von neutralen Fraktionen (Casino, Unicorn, Bahama Mama, LSC und Fahrschule) im Radius von 20 Metern


    Das Durchführen von illegalen Tätigkeiten in Safezonen ist verboten. Hierzu zählen immer:


    Angriffe auf Personen

    Angriffe auf Behörden

    Diebstahl von Fahrzeugen

    Beleidigungen gegenüber anderen Spielern

    Eine Safezone ist immer dann aufgehoben, wenn eine Person in einer laufenden RP-Situation in diese flüchtet, oder eine Aggression im Sinne eines Angriffes oder einer Drohung in der Safezone gegenüber dem Spieler stattfindet. Die Safezone ist dann nur für die beteiligten Spieler aufgehoben. Eine Festnahme oder das Tasern durch eine Behörde in einer Safezone hebt die Safezone nicht auf.


    4.2 Sperrzonen


    Folgende Sperrzonen sind auf dem Server immer aktiv:


    Police Department (Nicht der Eingangsbereich)

    Humane Labs (Komplett)

    Gefängnis (Komplett)

    Fort Zancudo U.S Army Base (Komplett)

    FIB Tower (Nicht der Eingangsbereich) & FIB Garage (Komplett)


    4.3 Absolute Safezones


    Eine absolute Safezone, außer das Krankenhaus wird meist temporär durch einen Teamler im Spiel ausgerufen, um beispielsweise ein Event zu schützen. Das Durchführen von sämtlichen illegalen Interaktionen ist in jedem Fall verboten. Die Flucht in eine absolute Safezone ist verboten. Eine absolute Safezone kann nicht aufgehoben werden. Verstöße gegen diese Regelungen führen in jedem Fall zu einem 3 tägigen Ban.



    4.4 Flucht in Safezones


    Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 3-tägigen Bann.



    4.5 Flucht in absolute Safezones


    Das Flüchten in eine absolute Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Bann.



    4.6 Schusscalls in Sperrzonen


    Ein Schusscall gegen Zivilisten, die sich in einer Sperrzone befinden ist nicht nötig. Bei unbewaffneten Personen, die eine Sperrzone betreten, müssen mindestens Warnschüsse mit einer Reaktionszeit von 10 Sekunden abgegeben werden vor dem Beschuss auf die Person selbst.


    4.7 Stürmung des Staatsgefängnisses


    Das Staatsgefängnis darf von derselben Bad-Fraktion oder einer inoffiziellen Gruppierung nur einmal pro Tag gestürmt werden. Verstöße gegen diese Regel, können zu einem Fratkionswarn führen.


    4.8 FFA-Zonen


    FFA: Die FFA-Zonen sind Non-RP-Zonen (OOC-Bereich), deswegen gelten hier auch nur folgende Regeln:

    • Soundboards zu benutzen ist nicht erlaubt

    • Beleidigungen sind nicht erlaubt

    • Alle anderen Dinge (Nahkampfwaffen benutzen, etc). ist zwar unkameradschaftlich, aber nicht verboten.

    • In der FFA-Zone ist es verboten, ein Team zu bilden dies führt zu mindestens einen ein Tages-Bann.



    §5. Geiselnahmen


    Bei einer Geiselnahme muss immer ein ausführliches RP von beiden beteiligten Parteien geführt werden. Eine Geiselnahme zu starten nur um zu schießen ist verboten.


    Bei einer Geiselnahme dürfen maximal 5 Geiseln als Druckmittel verwendet werden. Das Stürmen des Aufenthaltsortes der Geiseln, welche zugleich noch in der Gefangenschaft der Geiselnehmer sind, ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen die Gegenpartei das Feuer auf die Staatsbehörden eröffnet und die Verhandlungen somit endgültig scheitern oder diese verweigert werden.


    Pro Geisel darf 50.000$ verlangt werden!

    Inhaltsverzeichnis:



    §1. Allgemeine Regeln zum Server

    1.1 Zulassung für den Server

    1.2 Regelwerk

    1.3 Regeln für den Teamspeak

    1.4 Regeln für den Discord

    1.5 Support

    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerklücken

    2.1 Modding und Cheating

    2.2 Bugusing

    2.3 Ausnutzen von Lücken im Regelwerk

    2.4 Duping

    2.5 Makros

    §3. Roleplay

    3.1 Fail RP

    3.2 Random Deathmatch

    3.3. Vehicle Deathmatch

    3.4 Meta-Gaming

    3.5 Combatlogging/RP Flucht

    3.6 Power RP

    3.7 Scripted RP

    3.8 Fantasy RP

    3.9 Value of Life

    3.10 Besondere Regelungen für das RP

    3.11 New Life Regelung

    3.12 Umgang mit Maskierungen und Farben von Gangs/Mafien

    §4. Safezonen und Sperrzonen

    4.1 Safezones

    4.2 Sperrzonen

    4.3 Absolute Safezones

    4.4 Flucht in Safezones

    4.5 Flucht in absolute Safezones

    4.6 Schusscalls in Sperrzonen



    §1. Allgemeine Regeln zum Server

    1.1 Zulassung für den Server

    Jeder Spieler ist dazu berechtigt ab dem 16. Lebensjahr auf dem Server zu spielen, sofern er die Whitelist erfolgreich abgeschlossen hat und das Mikrofon des Spielers keine akuten Störgeräusche wie Hintergrundgeräusche, ein dauerhaftes Rauschen oder eine schlechte Audioqualität vorweist. Das Serverteam behält sich vor, nach einer Absprache mit einem Teamleiter, Manager oder höher vom Hausrecht des Servers Gebrauch zu machen und einen Spieler ohne Angabe von Gründen aus der Community auszuschließen. Eine zu hohe Stimmlage ist ein Grund für eine Ablehnung im Whitelistverfahren. Jeder Spieler der in seinen ersten 14 Tagen auf dem Server (Probezeit) einen Regelverstoß begeht, wird permanent aus der Community ausgeschlossen.



    1.2 Regelwerk

    Das Serverteam ist dazu berechtigt zu jedem Zeitpunkt Änderungen am Regelwerk vorzunehmen. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, sich über etwaige Regeländerungen eigenständig zu informieren. Die Unwissenheit über eine Regeländerung schützt vor Strafe nicht. Jeder Spieler willigt dem Regelwerk ein, sobald er auf dem Server spielt beziehungsweise dem Discord beitritt. Bei einem Verdacht auf Wissenslücken eines Spielers bezüglich des Regelwerkes behält sich das Serverteam vor unangekündigte Regelabfragen durchzuführen.



    1.3 Regeln für den Teamspeak

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Teamspeak einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.

    1. OOC Beleidigungen von anderen Spielern sind zu unterlassen.
    2. Das Verwenden von Stimmverzerrern ist verboten.
    3. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sich auf dem Teamspeak aufzuhalten sobald er auf dem Server spielt.
    4. Das Verwenden von Informationen, die man durch einen SaltyChat-Fehler erhält ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Ban.



    1.4 Regeln für den Discord

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Discord einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.

    1. Das Discord Regelwerk im Discord selbst ist immer einzuhalten.
    2. Das Verwenden von Stimmverzerrern im Discord ist verboten.
    3. Das OOC-Beleidigen von Spieler im Discord ist verboten.
      (4) Das Taggen von Teamlern oder das private Anschreiben ist verboten.



    1.5 Support

    1. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet im Support einen Videobeweis, einen Screenshot oder eine Tonaufnahme vorzulegen um einen Supportfall einzuleiten.
    2. Das Beobachten eines Regelverstoßes durch einen Test-Supporter oder höher ist einem eingereichten Beweismittel gleichzustellen.
    3. Die Beleidigung von Teammitgliedern führt mindestens zu einem 7-tägigen Ban.
    4. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet gegenüber anderen Spielern und Supportern in einem Supportfall stets respektvoll zu sein.
    5. Teamler sind IC in ihren Anzügen in jedem Fall zu ignorieren.


    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerklücken



    2.1 Modding und Cheating

    Das Verwenden von Moddingprogrammen oder Cheatingprogrammen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall zu einem permanenten Bann. Der Support behält sich vor bei einem eindeutigen Verdacht eine Person zum Schutz der Community vom Server zu bannen (Sicherheitsbann).



    2.2 Bugusing

    Das Ausnutzen von Spielfehlern und Funktionen, die vom Spiel zwar gestellt werden, jedoch im RP keinen Sinn ergeben, führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Bann.



    2.3 Ausnutzen von Lücken im Regelwerk

    Das Ausnutzen von Lücken im Regelwerk ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 30-tägigen Bann.



    2.4 Duping

    Das Duplizieren von Gegenständen oder Fahrzeugen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem Charakter-Clear oder einem permanenten Bann. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, vermutlich gedupte Gegenstände sofort dem Support zu melden und durch diesen vernichten zu lassen. Im Falle dessen erhält der Spieler eine Entschädigung, bei dem der Wert der Sachen erstattet wird und eine Sonderprämie in Höhe von 500.000$. Das Ausnutzen dieser Entschädigung führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.



    2.5 Makros

    Das Verwenden von Makros um sich oder anderen einen Vorteil zu verschaffen, zum Beispiel in Schussgefechten oder beim Farmen, ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Das Missachten dieser Regel führt mindestens zu einem 30-tägigen Ban.



    §3. Roleplay



    3.1 Fail RP

    Das Durchführen von Interaktionen, die im echten Leben so nicht getätigt werden können oder nicht realistisch sind, ist verboten. Hierzu zählt unter anderem auch:

    1. Das Verweigern einer Behandlung durch einen Mediziner.
    2. Das Springen von hohen Orten mit einem anschließenden Sturz.
    3. Das Reden mit Leichen.
    4. Fahren mit normalen Fahrzeugen auf Gelände.
    5. Springen mit Fahrzeugen von erhöhten Positionen.
    6. Fahren von Fahrzeugen die vorher einen Totalschaden erlitten haben (Motor qualmt oder mindestens 3 Reifen sind kaputt).
    7. Das OOC-Reden im Roleplay.



    3.2 Random Deathmatch (RDM)

    Das grundlose Töten von Spielern ist verboten. Das Töten von Spielern ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet einen Schusscall abzugeben und dadurch dem anderen Spieler zu sagen, dass er auf ihn schießen wird, sofern er auf ihn schießen möchte.

    1. Sollte ein Schusscall offen sein, dürfen nur die beteiligten Personen dieser Situation beschossen werden.
    2. Ein Schusscall gegenüber einer Staatsfraktion führt dazu, dass alle anderen Staatsfraktionen, außer den Medics, auf die beteiligten Personen schießen dürfen.
    3. Ein Schusscall läuft erst ab, wenn beide Parteien nicht mehr miteinander interagieren seit mehr als 10 Minuten oder der letzte Sichtkontakt mehr als 10 Minuten her ist.
    4. Als beteiligte Personen werden Spieler bezeichnet, die eindeutig die Merkmale der beteiligten Fraktionen tragen, eine Waffe in den Händen tragen oder absichtlich in das Geschehen eingreifen.
    5. Das Zielen mit einer Waffe auf eine Person ist einem Schusscall gleichzustellen.
    6. Die Reaktionszeit bei einem Schusscall muss immer mindestens 3 Sekunden beinhalten.
    7. Der Beschuss auf andere Spieler darf nur fortgesetzt werden, sofern diese an der Ausgangssituation beteiligt waren.
    8. Der Beschuss auf Personen die aus dem Krankenhaus kommen nach einer Bewusstlosigkeit (Ausbluten) ist verboten.
    9. Der Beschuss auf die Reifen oder die Androhung von diesem stellt einen Schusscall dar. Der Beschuss auf Reifen muss angekündigt werden.
    10. Das Tasern oder die Androhung von diesem stellt KEINEN Schusscall dar.
    11. Das Tasern eines Gegners, wenn dieser eine Waffe in den Händen hält in einem laufenden Schussgefecht, ist verboten.



    3.3. Vehicle Deathmatch (VDM)

    Das grundlose Überfahren von Spielern ist verboten. Hierzu zählt auch das grundlose Rammen von Fahrzeugen anderer Spieler. Das Überfahren von Spielern ist nur dann gestattet, wenn der Spieler im direkten Fluchtweg des Fahrzeugs steht.



    3.4 Meta-Gaming

    Das Verwenden von OOC-Informationen im Roleplay ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Streamsnipen zählt ebenfalls zu Metagaming und führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.



    3.5 Combatlogging & RP-Flucht

    Das Disconnecten in einer aktiven RP-Situation oder einem Schussgefecht ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Disconnecten während man bewusstlos am Boden liegt ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das absichtliche Ausbluten in einer RP-Situation ist verboten und stellt eine RP-Flucht dar.

    3.6 Power-RP

    Das Aufzwingen eines RP-Stranges gegenüber einem Dritten ohne diesen dabei einen Ausweg in der RP-Situation zu lassen, ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 1-tägigen Bann. Hierzu zählen keine Haftstrafen oder Hinrichtungen die den eigenen Taten verschuldet sind.

    3.7 Scripted-RP

    Das OOC-Planen und Besprechen von RP-Situationen um diese dann auf dem Server auszuspielen ist verboten und zählt als Scripted-RP.



    3.8 Fantasy-RP

    Das Erfinden von Personen, Gegenständen oder magischen Ereignissen ist auf dem Server verboten und zählt zu Fantasy-RP. Dies setzt voraus, dass die erfundenen Dinge in das RP eingebunden werden. Hiervon ausgenommen sind Medikamente oder Hilfsmittel von Medizinern.



    3.9 Value of Life

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet das eigene Leben zu schützen und den Tod des Charakters zu jedem Zeitpunkt zu fürchten. Das absichtliche Eingreifen in eine aussichtslose Situation, welches zugleich das eigene Leben gefährdet, ist verboten. Sollte hierbei der Charakter bewusstlos werden, behält sich der Support vor den Charakter sterben zu lassen.



    3.10 Besondere Regelungen für das RP Sexuelle Belästigung, die sexuelle Belästigung von anderen Spielern im Roleplay ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 30 tägigen Bann.Zinken, das Zinken von Spielern zur Bereicherung ist verboten. (Entnahme von Farmstuff)Betreten von Gang/Mafien Grundstücken, Das grundlose Betreten von Grundstücken von Gangs oder Mafien ist verboten. Personen die unangemeldet oder grundlos das Grundstück einer Mafia oder Gang betreten dürfen ohne Schusscall und ohne Reaktionszeit beschossen werden.Copbaiting, Das Baiten von Behörden ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Bann von mindestens 7 Tagen.Frakbaiting, Das Baiten von Fraktionen ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Bann von mindestens 7 Tagen. Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 3-tägigen Bann.Einzelhaft, Spieler dürfen nur in die 2x2 Einzelhaft gebracht werden, sofern es bereits einen Versuch gab diese Person aus dem SG zu befreien oder wenn die Person andere Personen im SG geschlagen/beschossen hat.Vergewaltigungen und körperliche Einschränkungen, Das Ausspielen von Vergewaltigungen und körperlichen Einschränkungen ist verboten. Hiervon ausgenommen sind Verletzungen die im RP passiert sind. Dies gilt nicht für psychische Verletzungen. Verstöße führen in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.

    3.11 New Life Regelung (NLR)

    Nachdem ein Spieler bewusstlos geworden ist und ausgeblutet ist, darf er sich an sämtliche

    Geschehnisse der RP-Situation die dazu führte dass er verblutete nicht mehr erinnern. Hierzu zählen auch sämtliche Geschehnisse die während der Bewusstlosigkeit passierten.


    Nachdem der Spieler respawned ist nach seiner Bewusstlosigkeit, darf er an der RP-Situation nicht mehr teilnehmen und darf sich dem Ort des Geschehens in einem Radius von 300 Metern nicht mehr nähern. Die NLR-Regel gilt nicht, wenn ein Spieler nachdem er bewusstlos wurde, reanimiert wird.



    §4. Safezonen und Sperrzonen



    4.1 Safezones

    Folgende Safezonen sind auf dem Server immer aktiv:

    • Würfelpark (MeetingPoint) im Radius von 100 Metern
    • Würfelpark-Garage (MeetingPoint-Garage südlich) im Radius von 50 Metern
    • Police Department in Vespucci im Radius von 200 Metern
    • Krankenhaus in Pillbox Hill im Radius von 100 Metern
    • Sämtliche legale Farmrouten im Radius von 50 Metern
    • Department of Justice Gebäude im Radius von 50 Metern
    • Sämtliche HQs von neutralen Fraktionen im Radius von 100 Metern

    Das Durchführen von illegalen Tätigkeiten in Safezonen ist verboten. Hierzu zählen immer:

    • Angriffe auf Personen
    • Angriffe auf Behörden
    • Diebstahl von Fahrzeugen
    • Beleidigungen gegenüber anderen Spielern

    Eine Safezone ist immer dann aufgehoben, wenn eine Person in einer laufenden RP-Situation in diese flüchtet oder eine Aggression im Sinne eines Angriffes oder einer Drohung in der Safezone gegenüber dem Spieler stattfindet. Die Safezone ist dann nur für die beteiligten Spieler aufgehoben. Eine Festnahme oder das Tasern durch eine Behörde in einer Safezone hebt die Safezone nicht auf.



    4.2 Sperrzonen

    Folgende Sperrzonen sind auf dem Server immer aktiv:

    • Police Department (Nicht der Eingangsbereich)
    • Sheriff's Department (Nicht der Eingangsbereich)
    • Human Labs (Komplett)
    • Gefängnis (Komplett)
    • Fort Zancudo Army Base (Komplett)



    4.3 Absolute Safezones

    Absolute Safezonen werden immer durch einen Teamler im Spiel ausgerufen um beispielsweise ein Event zu schützen. Das Durchführen von sämtlichen illegalen Interaktionen ist in jedem Fall verboten. Die Flucht in eine absolute Safezone ist verboten. Eine absolute Safezone kann nicht aufgehoben werden. Verstöße gegen diese Regelungen führen in jedem Fall zu einem 3 tägigen Ban.



    4.4 Flucht in Safezones

    Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 3-tägigen Bann.



    4.5 Flucht in absolute Safezones

    Das Flüchten in eine absolute Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Bann.



    4.6 Schusscalls in Sperrzonen

    Ein Schusscall gegen Zivilisten die sich in einer Sperrzone befinden ist nicht nötig. Bei unbewaffneten Personen die eine Sperrzone betreten, müssen mindestens Warnschüsse mit einer Reaktionszeit von 10 Sekunden abgegeben werden vor dem Beschuss auf die Person selbst.