INGAME | Regelwerk

  • Inhaltsverzeichnis:



    §1. Allgemeine Regeln zum Server

    1.1 Zulassung für den Server

    1.2 Regelwerk

    1.3 Regeln für den Teamspeak

    1.4 Regeln für den Discord

    1.5 Support

    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerklücken

    2.1 Modding und Cheating

    2.2 Bugusing

    2.3 Ausnutzen von Lücken im Regelwerk

    2.4 Duping

    2.5 Makros

    §3. Roleplay

    3.1 Fail RP

    3.2 Random Deathmatch

    3.3. Vehicle Deathmatch

    3.4 Meta-Gaming

    3.5 Combatlogging/RP Flucht

    3.6 Power RP

    3.7 Scripted RP

    3.8 Fantasy RP

    3.9 Value of Life

    3.10 Besondere Regelungen für das RP

    3.11 New Life Regelung

    3.12 Umgang mit Maskierungen und Farben von Gangs/Mafien

    §4. Safezonen und Sperrzonen

    4.1 Safezones

    4.2 Sperrzonen

    4.3 Absolute Safezones

    4.4 Flucht in Safezones

    4.5 Flucht in absolute Safezones

    4.6 Schusscalls in Sperrzonen



    §1. Allgemeine Regeln zum Server

    1.1 Zulassung für den Server

    Jeder Spieler ist dazu berechtigt ab dem 16. Lebensjahr auf dem Server zu spielen, sofern er die Whitelist erfolgreich abgeschlossen hat und das Mikrofon des Spielers keine akuten Störgeräusche wie Hintergrundgeräusche, ein dauerhaftes Rauschen oder eine schlechte Audioqualität vorweist. Das Serverteam behält sich vor, nach einer Absprache mit einem Teamleiter, Manager oder höher vom Hausrecht des Servers Gebrauch zu machen und einen Spieler ohne Angabe von Gründen aus der Community auszuschließen. Eine zu hohe Stimmlage ist ein Grund für eine Ablehnung im Whitelistverfahren. Jeder Spieler der in seinen ersten 14 Tagen auf dem Server (Probezeit) einen Regelverstoß begeht, wird permanent aus der Community ausgeschlossen.



    1.2 Regelwerk

    Das Serverteam ist dazu berechtigt zu jedem Zeitpunkt Änderungen am Regelwerk vorzunehmen. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, sich über etwaige Regeländerungen eigenständig zu informieren. Die Unwissenheit über eine Regeländerung schützt vor Strafe nicht. Jeder Spieler willigt dem Regelwerk ein, sobald er auf dem Server spielt beziehungsweise dem Discord beitritt. Bei einem Verdacht auf Wissenslücken eines Spielers bezüglich des Regelwerkes behält sich das Serverteam vor unangekündigte Regelabfragen durchzuführen.



    1.3 Regeln für den Teamspeak

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Teamspeak einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.

    1. OOC Beleidigungen von anderen Spielern sind zu unterlassen.
    2. Das Verwenden von Stimmverzerrern ist verboten.
    3. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet sich auf dem Teamspeak aufzuhalten sobald er auf dem Server spielt.
    4. Das Verwenden von Informationen, die man durch einen SaltyChat-Fehler erhält ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Ban.



    1.4 Regeln für den Discord

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet die Regelungen des Discord einzuhalten und den folgenden Anweisungen stets Folge zu leisten.

    1. Das Discord Regelwerk im Discord selbst ist immer einzuhalten.
    2. Das Verwenden von Stimmverzerrern im Discord ist verboten.
    3. Das OOC-Beleidigen von Spieler im Discord ist verboten.
      (4) Das Taggen von Teamlern oder das private Anschreiben ist verboten.



    1.5 Support

    1. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet im Support einen Videobeweis, einen Screenshot oder eine Tonaufnahme vorzulegen um einen Supportfall einzuleiten.
    2. Das Beobachten eines Regelverstoßes durch einen Test-Supporter oder höher ist einem eingereichten Beweismittel gleichzustellen.
    3. Die Beleidigung von Teammitgliedern führt mindestens zu einem 7-tägigen Ban.
    4. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet gegenüber anderen Spielern und Supportern in einem Supportfall stets respektvoll zu sein.
    5. Teamler sind IC in ihren Anzügen in jedem Fall zu ignorieren.


    §2. Programme von Dritten, Bugusing und Ausnutzen von Regelwerklücken



    2.1 Modding und Cheating

    Das Verwenden von Moddingprogrammen oder Cheatingprogrammen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall zu einem permanenten Bann. Der Support behält sich vor bei einem eindeutigen Verdacht eine Person zum Schutz der Community vom Server zu bannen (Sicherheitsbann).



    2.2 Bugusing

    Das Ausnutzen von Spielfehlern und Funktionen, die vom Spiel zwar gestellt werden, jedoch im RP keinen Sinn ergeben, führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Bann.



    2.3 Ausnutzen von Lücken im Regelwerk

    Das Ausnutzen von Lücken im Regelwerk ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 30-tägigen Bann.



    2.4 Duping

    Das Duplizieren von Gegenständen oder Fahrzeugen auf dem Server ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem Charakter-Clear oder einem permanenten Bann. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet, vermutlich gedupte Gegenstände sofort dem Support zu melden und durch diesen vernichten zu lassen. Im Falle dessen erhält der Spieler eine Entschädigung, bei dem der Wert der Sachen erstattet wird und eine Sonderprämie in Höhe von 500.000$. Das Ausnutzen dieser Entschädigung führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.



    2.5 Makros

    Das Verwenden von Makros um sich oder anderen einen Vorteil zu verschaffen, zum Beispiel in Schussgefechten oder beim Farmen, ist zu jedem Zeitpunkt verboten. Das Missachten dieser Regel führt mindestens zu einem 30-tägigen Ban.



    §3. Roleplay



    3.1 Fail RP

    Das Durchführen von Interaktionen, die im echten Leben so nicht getätigt werden können oder nicht realistisch sind, ist verboten. Hierzu zählt unter anderem auch:

    1. Das Verweigern einer Behandlung durch einen Mediziner.
    2. Das Springen von hohen Orten mit einem anschließenden Sturz.
    3. Das Reden mit Leichen.
    4. Fahren mit normalen Fahrzeugen auf Gelände.
    5. Springen mit Fahrzeugen von erhöhten Positionen.
    6. Fahren von Fahrzeugen die vorher einen Totalschaden erlitten haben (Motor qualmt oder mindestens 3 Reifen sind kaputt).
    7. Das OOC-Reden im Roleplay.



    3.2 Random Deathmatch (RDM)

    Das grundlose Töten von Spielern ist verboten. Das Töten von Spielern ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Jeder Spieler ist dazu verpflichtet einen Schusscall abzugeben und dadurch dem anderen Spieler zu sagen, dass er auf ihn schießen wird, sofern er auf ihn schießen möchte.

    1. Sollte ein Schusscall offen sein, dürfen nur die beteiligten Personen dieser Situation beschossen werden.
    2. Ein Schusscall gegenüber einer Staatsfraktion führt dazu, dass alle anderen Staatsfraktionen, außer den Medics, auf die beteiligten Personen schießen dürfen.
    3. Ein Schusscall läuft erst ab, wenn beide Parteien nicht mehr miteinander interagieren seit mehr als 10 Minuten oder der letzte Sichtkontakt mehr als 10 Minuten her ist.
    4. Als beteiligte Personen werden Spieler bezeichnet, die eindeutig die Merkmale der beteiligten Fraktionen tragen, eine Waffe in den Händen tragen oder absichtlich in das Geschehen eingreifen.
    5. Das Zielen mit einer Waffe auf eine Person ist einem Schusscall gleichzustellen.
    6. Die Reaktionszeit bei einem Schusscall muss immer mindestens 3 Sekunden beinhalten.
    7. Der Beschuss auf andere Spieler darf nur fortgesetzt werden, sofern diese an der Ausgangssituation beteiligt waren.
    8. Der Beschuss auf Personen die aus dem Krankenhaus kommen nach einer Bewusstlosigkeit (Ausbluten) ist verboten.
    9. Der Beschuss auf die Reifen oder die Androhung von diesem stellt einen Schusscall dar. Der Beschuss auf Reifen muss angekündigt werden.
    10. Das Tasern oder die Androhung von diesem stellt KEINEN Schusscall dar.
    11. Das Tasern eines Gegners, wenn dieser eine Waffe in den Händen hält in einem laufenden Schussgefecht, ist verboten.



    3.3. Vehicle Deathmatch (VDM)

    Das grundlose Überfahren von Spielern ist verboten. Hierzu zählt auch das grundlose Rammen von Fahrzeugen anderer Spieler. Das Überfahren von Spielern ist nur dann gestattet, wenn der Spieler im direkten Fluchtweg des Fahrzeugs steht.



    3.4 Meta-Gaming

    Das Verwenden von OOC-Informationen im Roleplay ist verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Streamsnipen zählt ebenfalls zu Metagaming und führt in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.



    3.5 Combatlogging & RP-Flucht

    Das Disconnecten in einer aktiven RP-Situation oder einem Schussgefecht ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das Disconnecten während man bewusstlos am Boden liegt ist verboten und führt mindestens zu einem 7-tägigen Bann. Das absichtliche Ausbluten in einer RP-Situation ist verboten und stellt eine RP-Flucht dar.

    3.6 Power-RP

    Das Aufzwingen eines RP-Stranges gegenüber einem Dritten ohne diesen dabei einen Ausweg in der RP-Situation zu lassen, ist verboten und führt in jedem Fall zu einem 1-tägigen Bann. Hierzu zählen keine Haftstrafen oder Hinrichtungen die den eigenen Taten verschuldet sind.

    3.7 Scripted-RP

    Das OOC-Planen und Besprechen von RP-Situationen um diese dann auf dem Server auszuspielen ist verboten und zählt als Scripted-RP.



    3.8 Fantasy-RP

    Das Erfinden von Personen, Gegenständen oder magischen Ereignissen ist auf dem Server verboten und zählt zu Fantasy-RP. Dies setzt voraus, dass die erfundenen Dinge in das RP eingebunden werden. Hiervon ausgenommen sind Medikamente oder Hilfsmittel von Medizinern.



    3.9 Value of Life

    Jeder Spieler ist dazu verpflichtet das eigene Leben zu schützen und den Tod des Charakters zu jedem Zeitpunkt zu fürchten. Das absichtliche Eingreifen in eine aussichtslose Situation, welches zugleich das eigene Leben gefährdet, ist verboten. Sollte hierbei der Charakter bewusstlos werden, behält sich der Support vor den Charakter sterben zu lassen.



    3.10 Besondere Regelungen für das RP Sexuelle Belästigung, die sexuelle Belästigung von anderen Spielern im Roleplay ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 30 tägigen Bann.Zinken, das Zinken von Spielern zur Bereicherung ist verboten. (Entnahme von Farmstuff)Betreten von Gang/Mafien Grundstücken, Das grundlose Betreten von Grundstücken von Gangs oder Mafien ist verboten. Personen die unangemeldet oder grundlos das Grundstück einer Mafia oder Gang betreten dürfen ohne Schusscall und ohne Reaktionszeit beschossen werden.Copbaiting, Das Baiten von Behörden ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Bann von mindestens 7 Tagen.Frakbaiting, Das Baiten von Fraktionen ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Bann von mindestens 7 Tagen. Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 3-tägigen Bann.Einzelhaft, Spieler dürfen nur in die 2x2 Einzelhaft gebracht werden, sofern es bereits einen Versuch gab diese Person aus dem SG zu befreien oder wenn die Person andere Personen im SG geschlagen/beschossen hat.Vergewaltigungen und körperliche Einschränkungen, Das Ausspielen von Vergewaltigungen und körperlichen Einschränkungen ist verboten. Hiervon ausgenommen sind Verletzungen die im RP passiert sind. Dies gilt nicht für psychische Verletzungen. Verstöße führen in jedem Fall zu einem permanenten Ausschluss.

    3.11 New Life Regelung (NLR)

    Nachdem ein Spieler bewusstlos geworden ist und ausgeblutet ist, darf er sich an sämtliche

    Geschehnisse der RP-Situation die dazu führte dass er verblutete nicht mehr erinnern. Hierzu zählen auch sämtliche Geschehnisse die während der Bewusstlosigkeit passierten.


    Nachdem der Spieler respawned ist nach seiner Bewusstlosigkeit, darf er an der RP-Situation nicht mehr teilnehmen und darf sich dem Ort des Geschehens in einem Radius von 300 Metern nicht mehr nähern. Die NLR-Regel gilt nicht, wenn ein Spieler nachdem er bewusstlos wurde, reanimiert wird.



    §4. Safezonen und Sperrzonen



    4.1 Safezones

    Folgende Safezonen sind auf dem Server immer aktiv:

    • Würfelpark (MeetingPoint) im Radius von 100 Metern
    • Würfelpark-Garage (MeetingPoint-Garage südlich) im Radius von 50 Metern
    • Police Department in Vespucci im Radius von 200 Metern
    • Krankenhaus in Pillbox Hill im Radius von 100 Metern
    • Sämtliche legale Farmrouten im Radius von 50 Metern
    • Department of Justice Gebäude im Radius von 50 Metern
    • Sämtliche HQs von neutralen Fraktionen im Radius von 100 Metern

    Das Durchführen von illegalen Tätigkeiten in Safezonen ist verboten. Hierzu zählen immer:

    • Angriffe auf Personen
    • Angriffe auf Behörden
    • Diebstahl von Fahrzeugen
    • Beleidigungen gegenüber anderen Spielern

    Eine Safezone ist immer dann aufgehoben, wenn eine Person in einer laufenden RP-Situation in diese flüchtet oder eine Aggression im Sinne eines Angriffes oder einer Drohung in der Safezone gegenüber dem Spieler stattfindet. Die Safezone ist dann nur für die beteiligten Spieler aufgehoben. Eine Festnahme oder das Tasern durch eine Behörde in einer Safezone hebt die Safezone nicht auf.



    4.2 Sperrzonen

    Folgende Sperrzonen sind auf dem Server immer aktiv:

    • Police Department (Nicht der Eingangsbereich)
    • Sheriff's Department (Nicht der Eingangsbereich)
    • Human Labs (Komplett)
    • Gefängnis (Komplett)
    • Fort Zancudo Army Base (Komplett)



    4.3 Absolute Safezones

    Absolute Safezonen werden immer durch einen Teamler im Spiel ausgerufen um beispielsweise ein Event zu schützen. Das Durchführen von sämtlichen illegalen Interaktionen ist in jedem Fall verboten. Die Flucht in eine absolute Safezone ist verboten. Eine absolute Safezone kann nicht aufgehoben werden. Verstöße gegen diese Regelungen führen in jedem Fall zu einem 3 tägigen Ban.



    4.4 Flucht in Safezones

    Das Flüchten in eine Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 3-tägigen Bann.



    4.5 Flucht in absolute Safezones

    Das Flüchten in eine absolute Safezone um einer RP-Situation aus dem Weg zu gehen ohne einen RP-Hintergrund ist verboten. Der Verstoß führt in jedem Fall zu einem 7-tägigen Bann.



    4.6 Schusscalls in Sperrzonen

    Ein Schusscall gegen Zivilisten die sich in einer Sperrzone befinden ist nicht nötig. Bei unbewaffneten Personen die eine Sperrzone betreten, müssen mindestens Warnschüsse mit einer Reaktionszeit von 10 Sekunden abgegeben werden vor dem Beschuss auf die Person selbst.

  • ** WERBUNG **

    Gameserver von ZAP-Hosting

    Mit dem Code 'fastlife-1337' erhältst Du ** 20 % Rabatt ** auf alle Produkte!

  • Fastlife

    Hat das Thema freigeschaltet

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!