FRAKTIONS - REGELWERK

  • Fraktions Regelwerk


    Inhaltsverzeichnis:


    §1. Fraktionen (Bad Fraktionen)


    §2. Neutrale Fraktionen


    §3. LSPD und Army


    §4. LSMD


    §5. Allgemeine Fraktion Regelungen


    §6. Korruption


    §7. Kriminelle Interaktionen von Bad Fraktionen und inoffiziellen Gruppierungen


    §8. Interaktionen von Staatsbehörden



    §1. Fraktionen (Bad Fraktionen)



    1.1 Quantität


    Die maximale Anzahl von Spielern in einer Bad Fraktion beträgt: 30

    Maximale Anzahl von Spielern bei aktiven Situationen (Staatsbank, Baseraid, Kolonne fahren etc.): 25


    1.2 Hauptquartier Bad Fraktionen


    Betreten von Fraktionsgrundstücken:

    Personen, welche unangemeldet oder grundlos das Grundstück eines Kartells, einer Mafia, eines Clubs oder einer Gang betreten dürfen ohne Schusscall und ohne Reaktionszeit beschossen werden.


    1.3 Probezeit


    Der Aufbauschutz von drei Tagen ist Teil der Probezeit und setzt voraus das in dieser Zeit keine Schussgefechte gegen andere Parteien oder Spieler geführt werden. Das Angreifen oder Provozieren einer Bad Fraktion mit einem Aufbauschutz ist verboten. Der Aufbauschutz kann niemals vorher aufgehoben werden.


    1.4 Blood In


    Jede Bad Fraktion muss ihre Spieler durch einen Blood In in die Fraktion aufnehmen. Dies setzt ein angemessenes RP Ritual der jeweiligen Gang, Mafia, des Clubs oder des Kartells voraus.

    Ein Blood-In kann erst ab Visumstufe 5 des neuen Mitglieds erfolgen.


    1.5 Blood Outs


    Soft Blood Out:

    Ein Spieler wird aus einer Bad Fraktion entfernt und kann sich sein eigenes Leben für eine Summe von minimal $5.000.000 bis zu $10.000.000 freikaufen.



    Hard Blood Out:

    Spieler, die einen Hard Blood Out erhalten, müssen sämtliche RP-Stränge seit dem Blood In vergessen.

    Die Erinnerung kann und darf unter keinen Umständen durch Nacherzählungen etc. wiederhergestellt werden.


    Jede Bad Fraktion muss ihr RP an ihre Form der Fraktion anpassen. Es gelten folgende Sonderregelungen:


    Straßengangs:

    Straßengangs sind die einzige Fraktion, die eine andere Straßengang oder Rockerclub provozieren dürfen durch zum Beispiel Drive By’s in deren Hoods. Auch das Zerstören von Autos in anderen Hoods ist erlaubt.


    Mafias: Spieler in einer Mafia spielen kaltblütige Menschen, die ihr Leben einer kriminellen Untergrundorganisation gewidmet haben und nur die eigene Familie und deren Wohl im Sinn haben.

    Das RP einer Mafia muss immer dem Lebensstil entsprechen. Rocker: Spieler, die in einem Rockerclub sind spielen harte, abtrünnige Männer oder Frauen die eine Vorliebe zu alten Fahrzeugen oder schönen Bikes haben.


    Kartelle: Spieler die in einem Kartell sind, spielen gepflegte Menschen die sehr viele Manieren haben und nur den wirtschaftlichen Erfolg und den höchsten Gewinn im kriminellen Wesen im Sinn haben.


    Kartelle dürfen das SG nicht stürmen.

    Kartelle dürfen keine Staatlichen Gebäude angreifen.

    Kartelle dürfen nicht vorsätzlich Staatsfraktionen angreifen.


    Kein medizinisches Personal ist dazu berechtigt, Personen zu verarzten oder gegebenenfalls zu reanimieren die ein Hard Blood Out einer Fraktion erhalten haben.

    1.6 Base Raid


    Eine offizielle Fraktion darf nur einmal pro Tag einen Base Raid vollziehen (mit RP Hintergrund).

    Das "belagern" einer Base zählt ebenfalls als Raid und ist zu unterlassen. Es muss die Möglichkeit geben sich nach einem Fight neu zu formieren.

    Inoffizielle Fraktionen dürfen keine offiziellen Fraktionen raiden.


    1.7 Interieur


    Das vercampen in Interieuren zum eigenen Spielvorteil ist verboten.

    Beispiel: Die Fraktion wird angegriffen und flüchtet in das Interieur/Keller/Teleport und hat nur einen Flur zum Verteidigen. Dies wäre ein enormer Spielvorteil - bedeutet es ist zu unterlassen.

    Dies gilt für alle Situationen. Es ist zu unterlassen, sich in jeglichen Einrichtungen zu vercampen, wenn es nur den Zweck dient, den Spielvorteil auszunutzen.


    1.8 Kriegserklärungen


    Um eine Kriegserklärung aussprechen zu können, bedarf es hieb und stichfeste Beweise. Differenzen mit einzelnen Parteien von Fraktionen oder Dopplungen einer Farbe sind keine Rechtfertigungen für ein offensives Vorgehen gegen Fraktionen.
    Es bedarf zuvor eingehende Gespräche zwischen Fraktionen mit reellen und erfüllbaren Forderungen, bevor man den offensiven Lösungsweg wählt.
    Das offensive Vorgehen sollte immer die letzte Wahl sein, sollte dies nicht beherzigt werden, werden vorschnelle Aktionen von Fraktionen sanktioniert.


    1.9 Routen


    §1.9 Routen

    Jede Fraktion hat das Recht maximal eine Illegale Route zu besitzen, diese Route kann von jeder anderen Bad-Fraktion erobert werden, nach der Eroberung erhält die Route einen 5-Tägigen Schutz. Um eine Route als Forderung stellen zu können muss vorher ein 7-Tägiger Rp-Strang existieren, Rp-Stränge die rein dem Gewinn der Route dienen werden nicht anerkannt. Es dürfen alle Illegalen Routen erobert werden außer folgende: Metallroute/Waffenroute/Waffenaufsätze.


    1.10 Bündnisse von nicht neutralen Fraktionen


    Kriegsnahe Bündnisse zwischen Fraktionen sind verboten und werden Sanktioniert. Geschäftliche Bündnisse in denen keine direkte Konfrontation mit inbegriffen ist werden geduldet. Sollte eine Fraktion 2 Fraktionen in gleichem Maße gleichzeitig angreifen, so dürfen die angegriffenen Fraktionen als eine reagieren.


    1.11 Untergruppierungen ("UG")


    - entfällt -




    §2. Neutrale Fraktionen (Fahrschule und Werkstätten)


    2.1 Allgemein


    Neutrale Fraktionen sind: Fahrschule, Mechaniker

    Die maximale Anzahl von Mechanikern in einem Unternehmen beträgt: 55

    Alle neutralen Fraktionen haben keine maximale Anzahl von Spielern die an einer aktiven sowohl als auch passiven RP Situation teilnehmen dürfen.


    2.2 Unantastbarkeit


    Sämtliche Spieler einer neutralen Fraktion sind, wenn sie IM DIENST sind, unantastbar und dürfen nicht angegriffen oder verletzt werden. Sofern ein Spieler einer neutralen Fraktion eine Behandlung verweigert oder eine Aggression gegenüber einem anderen Spieler aufweist, ist die Unantastbarkeit des neutralen Spielers in diesem Moment aufgehoben. Spieler einer neutralen Fraktion müssen sich aus Schussgefechten raushalten und dürfen zu keinem Zeitpunkt in ein Schussgefecht eingreifen da sie sich nicht wehren können.


    2.3 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen auch Situationen, bei welchen ein Spieler einer neutralen Fraktion einem anderen Spieler eine Behandlung oder das Tuning verweigert da er einen persönlichen Disput mit dieser Person hat. Sofern Straftaten im Spiel sind ist diese Sonderregelung außer Kraft gesetzt.


    §3. SAPD und FIB



    3.1 Quantität


    LSPD: Die maximale Anzahl von Spielern im LSPD beträgt: 150

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer aktiven RP Situation mit anderen Spielern teilnehmen dürfen, beträgt: 50

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer passiven RP Situation teilnehmen dürfen, beträgt: 150



    Army: Die maximale Anzahl von Spielern der U.S Army beträgt: 120

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer aktiven RP Situation mit anderen Spielern teilnehmen dürfen, beträgt: 50

    Die maximale Anzahl von Spielern, die an einer passiven RP Situation teilnehmen dürfen, beträgt: 50

    Zu passiven RP-Situationen zählen Base Raids oder Stürmungen des SG die gegen die eigene Fraktion gehen.



    3.2.1 Hauptquartiers des LSPD


    Das Vinewood PD ist in einem Radius von 20 Metern eine Safezone. Sämtliche Illegale Interaktionen sind gemäß dem Regelwerk §4 Safezonen verboten. Es gelten hier ausschließlich die Safezone Regelungen.



    3.2.2 Hauptquartiers der Army


    Das gesamte Gelände des Fort Zancudo U.S Army HQ ist eine militärische Sperrzone.

    Sämtliche Illegale Interaktionen sind gemäß dem Regelwerk §4 Sperrzonen verboten. Es gelten hier ausschließlich die Sperrzonen Regelungen.



    3.3 Unantastbarkeit


    Sämtliche LSPD / Army Spieler dürfen zu keinem Zeitpunkt angegriffen oder verletzt werden. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen das LSPD / Army den Angriff startet oder wenn es der RP Strang zwingend als letztes Mittel erfordert.

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen oder einem Frakwarn.



    3.4 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen keine Situationen in denen ein Spieler einen Bad Cop spielt oder allgemein einen respektlosen Charakter. Diese Regelung greift immer nur dann in einer Situation, wenn ein Spieler des LSPD / Army sein Amt ausnutzt, um einen anderen Spieler absichtlich zu provozieren damit dieser eine Aggression gegenüber dem LSPD / Army tätigt.




    §4. LSMD



    4.1 Unantastbarkeit


    Das medizinische Personal darf zu keinem Zeitpunkt und in keiner Situation beleidigt, bedroht, festgenommen oder beschossen werden. Sollte dies doch der Fall sein werden benannte Handlungen mit einer Fraktionsverwarnung und gegebenenfalls mit Community Ausschlüssen geahndet.



    4.2 Ausnutzen der Unantastbarkeit


    Das Ausnutzen der eigenen Unantastbarkeit, um einem oder mehreren anderen Spielern zu schaden, ist zu jedem Zeitpunkt verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem 14-tägigen Ban. Hierzu zählen keine Situationen, in denen ein Spieler einen Bad Cop spielt oder allgemein einen respektlosen Charakter. Diese Regelung greift immer nur dann in einer Situation, wenn ein Spieler des LSMD’s sein Amt ausnutzt, um einen anderen Spieler absichtlich zu provozieren damit dieser eine Aggression gegenüber dem LSMD tätigt.



    4.3 Allgemein

    Das medizinische Personal hat die Diagnostik zu vollziehen, das bedeutet, dass keine Person darauf Anspruch erheben kann diagnostische Maßnahmen zu stellen, und möglicherweise einen Kopfschuss zu diagnostizieren, sollte dies doch der Fall sein wird benanntes Verhalten mit einem Bann geahndet.

    Das angemessene Verhalten im MD wird sehr hoch gehalten, deswegen ist es untersagt auf dem gesamten Gelände des Medical Departments zu beleidigen, zu schießen, Fahrzeuge zu klauen oder generell Unruhe zu stiften, darunter versteht man das grundlose Schreien oder das abspielen von Musik. Benannte Handlungen werden in jedem Fall mit einem Bann bestraft. Das medizinische Personal hat auf dem gesamten Gelände des Medical Departments das Hausrecht, das bedeutet das die Mitarbeiter aufgrund von Maskierungen oder ähnlichem Hausverbote erteilen dürfen, bis hin zur Ablehnung einer Behandlung.

    Das offene Tragen sowie die Benutzung von tödlichen Waffen ist am Medical Department untersagt.

    Das Ausspielen von Verletzungen ist ein muss, sollte diesem Punkt nicht nachgekommen werden, wird das als FailRP gewertet und mit einem Bann bestraft.




    §5. Allgemeine Fraktion Regelungen



    5.1 Drittpartei unter Bad Fraktionen


    Bad Fraktionen ist es untersagt Bündnisse mit anderen Bad Fraktionen einzugehen. Hierzu zählen sämtliche Zusammenschlüsse, die andere Fraktionen betreffen (z.B. Kämpfe um Routen oder Territorien).

    Bündnisse müssen immer im Vorfeld vom Fraktionsmanagement genehmigt werden.


    5.2 Drittpartei von Staatsbehörden


    Sämtliche staatliche Behörden dürfen an jeder Situation zusammen agieren sofern es ihnen die Gesetze ermöglichen.Sämtliche staatliche Behörden dürfen sich in ein laufendes Schussgefecht zwischen zwei Parteien einmischen, um den Staat und seine Bürger zu schützen.


    5.3 Schutzgeld


    Schutzgeld darf nur von neutralen Fraktionen (ausgenommen das DMV) erpresst werden. Die Erpressung von Schutzgeld erfolgt nur durch Rocker. Rocker dürfen durch ihre Verbündeten dazu aufgefordert werden zu erpressen. Schutzgeld darf nur wöchentlich abgeholt werden. Maximales Schutzgeld pro Woche: 5.000.000. Bei Missachtung der Forderung dürfen nach dem zweiten Mal auch 10.000.000 für 2 Wochen verlangt werden.



    5.4 Inoffizielle Gruppierungen


    Spieler, die in keiner Bad Fraktion sind oder einer Staatsfraktion angehören dürfen nur zusammen agieren, wenn sie nicht mehr als 10 Spieler sind.

    Als Inoffizielle Gruppierung (Fraktion) gilt man, wenn die Gruppe aus mindestens 3 Mann besteht.

    (Eine Erkenntlichkeit der Gruppierung über dieselbe Kleidung/Farbe ist hierbei unabdingbare Voraussetzung.)

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall zu einem Ban von 3 Tagen.

    Das offensive Agieren gegen Offizielle Fraktionen wird mit einer Fraktionssperre bis hin zu einem Bann geahndet.


    5.5 Steuern


    Von Staatsfraktionen werden wöchentlich - jeden Sonntag 12 Uhr -Steuern eingezogen.

    Den Fraktionsleadern ist es untersagt mehr Geld auszuzahlen, wie es mit der Frakverwaltung ausgemacht wurde (z.B. Mitarbeitergehalt etc.).
    Sollte ein Verstoß gegen diese Regel vorliegen, so muss mit einem Frakleaderwechsel gerechnet werden.


    5.6 Fraktionswaffen


    Das Verkaufen und weitergeben von Waffen und Items die man aus dem Fraktionslager holen kann, ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Ban von 3 Tagen. Das einlagern von Fraktions Waffen und Items in großen Mengen ist ebenfalls verboten!


    5.7 Fraktionsmitglieder


    Das frequentierte wechseln zwischen Fraktionen um zum Beispiel Aushilfe bei anderen Fraktionen zu schaffen, wird mit Fraktionssperren bis hin zu temporären Community Ausschlüssen geahndet. Ist man Fraktionsmitglied einer sogenannten "Bad Frak" ist es dir untersagt mit deinem zweiten Charakter ebenfalls in einer "Bad Frak" Mitglied zu sein.

    5.8 Gangwarregelungen

    Wenn ein Gebiet 2 Tage in Folge NICHT angefahren wird, wird das Gebiet administrativ entfernt.
    Eine Fraktion darf maximal zwei Gangwar Gebiete besitzen.


    Das Ausnutzen der Spielmechanik (z.B. quitfrakgw oder Ähnliches) um Tode zu verhindern ist verboten. Sollte das Quitten aus dem Frak GW einen triftigen Grund haben, so ist das mit einem Clip zu beweisen.



    5.9 Laborregelungen

    Während einem Laborraub dürfen sich maximal nur 3 Personen der angreifenden Fraktion in dem Laborinterior befinden.



    §6. Korruption


    6.1 Definition der regelwidrigen Korruption


    Korruption ist immer nur dann, wenn ein Spieler einer neutralen Fraktion oder einer Staatsfraktion folgendes tun:

    Weitergabe von Dienstwaffen an andere Personen.

    Weitergabe von Dienstausrüstung an andere Personen (Westen / Medikits / Medikamente in großen Mengen).

    Weitergabe von Dienstfahrzeugen an andere Personen.

    Beschaffung eines Vorteils für eine weitere Person wofür man im Gegenzug eine Gegenleistung von dieser bekommt.

    Alle anderen Vergehen, die hier nicht beschrieben sind, SIND KEINE KORRUPTION! Sie sind im Gesetz definiert und werden nur IC bestraft sofern Sie bestraft werden können.

    Das Lagern von Dienstwaffen oder Waffen in privaten Autos oder Dienstfahrzeugen ist keine Korruption ist aber trotzdem verboten und führt in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen.


    6.2 Korruption von SAPD Beamten, Medics, Werkstatt Mitarbeitern oder Fahrschul Mitarbeitern.


    Spieler die zu den im Paragraphen aufgelisteten Behörden gehören, werden für Korruption an sich nicht gebannt. Nur Spieler die in unrealistischen Maßen korrupt waren, werden für mindestens 14 tage gebannt. Spieler die Korrupt sind werden an die jeweilige Leitung gemeldet durch den Support und müssen sofort entlassen werden. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.3 Korruption von Leitungsebenen


    Spieler, die in einer Leitungsebene einer Behörde oder einer neutralen Fraktion sind dürfen nicht korrupt sein und werden in jedem Fall für Korruption mindestens 14 Tage gebannt. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.4 Korruption U.S Army


    Spieler die ein Teil der U.S Army sind dürfen nicht korrupt sein und werden in jedem Fall für mindestens 14 Tage gebannt. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    6.5 Erlaubte Korruption im RP


    Korruption im RP ist solange erlaubt sofern es sich nicht um die Weitergabe von Waffen oder Dienstausrüstung handelt und die Korruption nicht unrealistisch ist. Spieler die Waffen oder Ausrüstung weitergeben werden in jedem Fall permanent gebannt.


    §7. Kriminelle Interaktionen von Bad Fraktionen



    7.1 Stürmungen von Staatsgebäuden


    Das grundlose Stürmen eines Staatsgebäudes ist verboten. Hierzu zählen auch Racheaktionen oder Angriffe auf die Behörden, um diese dadurch für einen zukünftigen Raub oder Angriff zu schwächen. Legitimiert für eine Stürmung sind nur die folgenden Gründe:

    -Im Gebäude sind Personen der eigenen oder verbündeten Partei, die befreit werden müssen.

    -Im Gebäude sind Personen, die von der jeweiligen Partei gesucht werden um einen Konflikt zu klären oder zu beseitigen.

    -Im Gebäude sind Gegenstände, Waffen oder Fahrzeuge, die der jeweiligen Partei gehörten und die zurückgeholt werden müssen.

    Verstöße gegen diese Regelung führen in jedem Fall zu einem 3-tägigen Ban.



    7.2 Überfälle auf Zivilisten oder andere Bad Fraktionen


    Grundlose Überfälle ohne einen RP Strang auf Zivilisten oder andere Bad Fraktionen sind verboten. Hiervon ausgenommen sind Situationen, in denen ein Zivilist oder eine Bad Fraktion das Territorium einer anderen Bad Fraktion betritt.


    7.3 Überfälle auf Staatsfraktionen


    Grundlose Überfälle auf Staatsfraktionen sind nicht erlaubt. Überfälle auf Staatsfraktionen, um sich zu bereichern sind verboten. Staatsfraktionen dürfen erst überfallen werden, wenn Sie sich absichtlich in das Territorium einer Gang oder eines Rockerclubs begeben. Mafias und Kartelle dürfen keine Überfälle auf Staatsfraktionen tätigen.


    7.4 Hinrichtungen


    Eine Hinrichtung darf beim Highteam angefragt werden. Eine Hinrichtung setzt die folgenden Punkte voraus:

    Der Spieler und die Gegenpartei haben einen RP Strang der mindestens 21 Tage andauert.

    Der Spieler ist kein Fraktionsleader.

    Der Spieler wurde vorher nicht durch einen Soft Blood Out aus der Bad Fraktion entlassen und man will ihn für seine Taten in der Fraktion bestrafen.

    Eine Hinrichtung wird durch die jeweilige Person etc. unter der Aufsicht von mindestens einem Moderatoren oder höher beaufsichtigt. Die Hinrichtung wird durch die jeweilige Person ausgesprochen und durch seine Komplizen und ihn vollzogen. Der Spieler, der hingerichtet wurde, muss sich danach sofort im Support einfinden um seinen Charakter zu löschen. Verstöße gegen eine dieser Regelungen führen in jedem Fall mindestens zu einem Ban von 7 Tagen.


    §8. Interaktionen von Staatsbehörden



    8.1 Durchsuchungen von Personen oder Fahrzeugen


    Das grundlose Durchsuchen von Personen oder Fahrzeugen ist verboten und führt in jedem Fall zu einem Ban von 24 Stunden. Eine Durchsuchung ist nicht grundlos, wenn Sie dem Gesetz IC entspricht.


    8.2 Razzien gegen Bad Fraktionen


    Razzien gegen eine Bad Fraktion dürfen immer nur mit einem ausführlichen RP Hintergrund durchgeführt werden. Eine Razzia bei einer Bad Fraktion darf nur dann durchgeführt werden, wenn die letzte Razzia gegen die Bad Fraktion mindestens 48 Stunden her ist.

  • ** WERBUNG **

    Gameserver von ZAP-Hosting

    Mit dem Code 'fastlife-1337' erhältst Du ** 20 % Rabatt ** auf alle Produkte!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!